Geschichte des Vereins

Vorläufer

Laut Aufzeichnungen im Stadtarchiv wurde schon 1874 ein Verschönerungsverein gegründet. Nach der Errichtung der Kneipp-Kuranstalt durch Dr. Otto Ebenhecht im Jahr 1892 setzte der Verein unter Gottfried Berger und Georg Wieninger umfangreiche Maßnahmen, um Schärding  zur Kurstadt auszugestalten.

Es wurden Alleen angelegt, sowie Spazierwege mit Ruhebänken entlang von Inn und Pram. Auch heute noch bestehende Parkanlagen, wie der Schlosspark und der Park vor dem Linzertor, wurden damals geschaffen. Die Errichtung des „Paradachls“ auf der Pramhöhe und die Pflanzung vieler Bäume gehen auf den damaligen Verschönerungsverein zurück.

In einem „Illustrierten Führer der Stadt“ von 1895 heißt es: „Eine größere Schaffenskraft kann man sich kaum denken, als die, welche im Verein herrscht und in wenigen Jahren werden wir die Früchte dieser Tätigkeit in vollen Zügen ernten“. Nach der Vereinsauflösung 1938 wurde der Verein 1949 reaktiviert und man ging daran, Schäden und Verschandelungen des Stadtbildes, die während des 2. Weltkrieges entstanden sind, zu beseitigen.

1956 wurde als Nachfolger des Verschönerungsvereines der Stadtverein gegründet, der 1961 seine Statuten änderte und darin vor allem den Schutz des historischen Stadtbildes in den Vordergrund stellte.

Neugründung

Im Jahr 2002 hat Prof. Leßky auf Grund seiner Beobachtungen und Erfahrungen als Stadtführer das Projekt „ USchI (Unser – Schärding – Initiative) erarbeitet und vorgelegt, das in zwölf Punkten Verbesserungen und Verschönerungen des Stadtbildes vorschlägt (die dann auch zum Großteil durchgeführt wurden).

Dieses Projekt „USchI“ wurde zur Grundlage des 2005 ins Leben gerufenen Vereines „Unser Schärding“, der mit vollem Wortlaut die Bezeichnung „Verein für die Erhaltung, Verschönerung und Entwicklung der Stadt“ trägt (kurz „Verschönerungsverein“).
Er wurde  auch mit dem speziellen Ziel gegründet, dass damit für die für 2009 vorgesehene Ortsbildmesse hier ein Verein existiert, dessen Statuten den Satzungen des Landesverbandes für Dorf- und Stadtentwicklung unter dem Motto „Liebenswertes Oberösterreich“ entsprechen.

Dadurch konnten Förderungen aus dem Bereich Raumordnung der o.ö. Landesregierung nach Schärding gebracht werden. Auch nach der Ortsbildmesse werden jetzt noch aktuelle Projekte unseres Vereines vom Land Oberösterreich finanziell gefördert.

My Image

Leben am Fluss


Weitere wichtige Informationen finden Sie im Hauptmenü, welches sich nach Anklicken des Buttons MENU (rechts oben) öffnet.



© 2021 Verein "Unser Schärding"

BRAINBOXX Högl e. U. / Digitale Dienste